Seelenfutter: Blogevent mit Verlosung

Seelenfutter_Blogevent_Artikel

[Nachtrag: zur Event-Zusammenfassung geht’s hier entlang!]

Holt die Decken raus, kauft Milchreis ein und haltet die warmen Gewürze bereit: Die Seelenfutter-Zeit ist da! Schon seit ein paar Wochen findet das Abendessen nicht mehr auf dem Balkon statt, sondern drinnen beim Schein einer Kerze. Je grauer es draußen aussieht, desto deutlicher wird: In den nächsten Monaten müssen wir selbst für heitere Stimmung sorgen ‒ die Sonne wird als Gute-Laune-Macherin nur gelegentlich mal vorbeischauen.

Um Ideen zu sammeln, wie sich die Seele in der lichtarmen Jahreszeit streicheln lässt, veranstalte ich das Blogevent „Seelenfutter“: Ich lade euch ein, auf euren Blogs von euren persönlichen Gute-Laune-Maßnahmen zu erzählen. Kocht ihr euch Comfort Food (und welches)? Verkriecht ihr euch mit heißer Schokolade hinter einem Schmöker (und welchem)? Trotzt ihr schlechtem Wetter mit Gummistiefeln in Gute-Laune-Farben? Ich will’s wissen ‒ und viele andere bestimmt auch. Ich freue mich daher, wenn ihr bis zum 31. Oktober 2013 mit einem eigenen Blogartikel an diesem Event teilnehmt (Teilnahmebedingungen unten).

Meine eigene Anti-Grau-Strategie hat natürlich mit Essen zu tun (das überrascht jetzt niemanden wirklich, oder?). In den nächsten Monaten wird es daher in diesem Haushalt wieder Nudeln mit sahnigen Saucen geben, aber auch jede Menge Schmorgerichte, weil die durch ihren Duft schon lange vor dem „Guten Appetit“ für Wohlfühlstimmung sorgen. Wie bereits hier erzählt, habe ich meine kulinarischen Erste-Hilfe-Maßnahmen gerade zusammen mit Susanne Bodensteiner in einem Kochbuch veröffentlicht: Seelenfutter. Rezepte, die glücklich machen* (bei GU).

Ich bin also im Thema ‒ und freue mich besonders, dass mir Gräfe und Unzer (GU) drei Exemplare von Seelenfutter für eine Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Wer also bei dem Blogevent mitmacht, hat die Chance, eines dieser Kochbücher voller Seelenstreichler zu gewinnen. Na dann: Schreibt los! Ich bin so gespannt auf eure Beiträge.

Ein großes Dankeschön an Eva, die nicht nur die Idee für dieses Blogevent hatte, sondern die mir auch Mut gemacht hat, so etwas so kurz nach dem Start meines Blogs schon zu wagen.

 

Seelenfutter_Verlosung

Teilnahmebedingungen

  • Zum Blogevent eingeladen ist jeder und jede, der/die ein Blog hat. Es muss kein Foodblog sein! Hauptsache, ihr veröffentlicht auf eurem Blog bis zum 31. Oktober 2013 einen Beitrag zum Thema „Seelenfutter“.
  • Bitte ausschließlich neue Artikel, keine aus dem Archiv! Maximal zwei Beiträge pro Teilnehmer/-in.
  • Fügt in eurem Beitrag einen Link zu diesem Artikel hier ein.
  • Bitte schickt mir außerdem eine E-Mail mit dem Link zu eurem Beitrag und dem Namen eures Blogs an seelenfutter-event [at] punktkommatext.de. Bei der Eventzusammenfassung und der Verlosung kann ich nur Beiträge berücksichtigen, zu denen mich bis zum 31. Oktober 2013 um 23:59 die entsprechende E-Mail erreicht hat.
  • Mit der Teilnahme erklärt ihr, dass ihr alle Rechte an Text und Bildern eures Beitrags besitzt. Ihr erklärt euch außerdem einverstanden, dass ich eines eurer Bilder in meiner Eventzusammenfassung benutzen darf.
  • Unter allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen verlose ich am 1. November 2013 drei Exemplare des Buchs Seelenfutter. Rezepte, die glücklich machen (ein Los pro eingereichtem Blogartikel). Die Gewinner gebe ich bei der Zusammenfassung bekannt und benachrichtige sie zusätzlich per E-Mail.
  • Um die Portokosten für mich im überschaubaren Rahmen zu halten, nehmen an der Verlosung nur Personen teil, die eine Postadresse in Europa haben.
  • Preise können nicht in bar ausgezahlt werden. Falls jemand gewinnt, der das „Seelenfutter“-Buch zufällig schon sein Eigen nennt, können wir über einen Ersatz sprechen ‒ das liegt allerdings voll und ganz in meinem Ermessen.
  • Der Rechtsweg ist natürlich wie immer ausgeschlossen.

Banner

Wenn ihr mögt, könnt ihr euch die Banner unten mitnehmen und in euren Beitrag einfügen.

Querformat

Seelenfutter_Banner_quer

 

 

Hochformat

Seelenfutter_Banner_hoch

Update: Leider hat es mir den Artikel kurz vor Schluss noch zerschossen, deshalb gibt es jetzt den Codeschnipsel für die Banner nicht mehr zum direkten Kopieren – tut mir leid! Aber kopiert Euch gerne die Bildchen, wenn Ihr sie noch braucht.

97 Gedanken zu “Seelenfutter: Blogevent mit Verlosung

  1. Pingback: Spätzle, Speck und trübe Tage | Schmeckt nach mehr

  2. Stephie

    Liebe Sabine,

    deine Seite ist mir, nach den ersten geschriebenen Worten von Dir gleich richtig sympatisch.
    Ich mag Deine Art zu schreiben, und wie Du Dich gibst.

    Dein Blog Event finde ich bezaubernd. und werde Deinem Aufruf, schon alleine weil ich es mag, Events zu unterstützen, folgen.

    Ich werde mir nun einige Gedanken machen, und schon bald wirst Du wieder von mir hören/ lesen.

    Liebe Grüße Stephie

  3. Anna

    Hallo :-)
    ich habe deinen Blog über die Kochpoetin entdeckt und war sofort begeistert. Vor allem von deinem derzeitigen Blog-event. Ich bin wirklich kein großer Fan von Herbst und Winter, daher kommen mir die Anti-Depri-Gerichte gerade recht.
    Hier nun mein Beitrag: Pasta und eine etwas andere Bolognese.
    http://annasteller.wordpress.com/2013/09/18/bolognese-vom-champignon/
    (E-Mail folgt)
    Ich freue mich schon auf die Seelenfutter-Sammlung :-)
    Viele Grüße
    Anna von Anna’s Teller

  4. ninive

    jetzt hatten wir diese Wocher erst so wunderbare Mac’nCheese, die wären top geeignet- aber sind schon aufgegessen, unfotografiert. So werd ich mir was Neues ausdenken…. und schaue mich hier mal etwas um
    Grüßle
    Ninive

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Hi Ninive, ach, das Event läuft ja noch ’ne Weile, und Mac’n’Cheese kann man doch bei dem Wetter sicher hin und wieder essen, oder? Aber natürilch bin ich auch gespannt, was dir noch so einfällt. :-)

  5. Anna

    Hallo Sabine, ich bin heute über deinen Blog gestolpert und direkt hängen geblieben. Jetzt werde ich öfter mal reinschauen. ^^ Das Blog-Event Seelenfutter finde ich klasse und paßt im Moment perfekt. Ich bin kein Fan von Schmuddelwetter und neige dann manchmal zu schlechter Laune, da kommen mir Tipps zur Verbesserung dieser gerade recht. Ich habe heute mein persönliches Seelenfutter für den Herbst/Winter gekocht: http://frisch-aufgetischt.blogspot.de/2013/09/es-herbstet-und-wir-brauchen.html
    Bin gespannt was sonst für Tipps und Rezepte kommen.
    LG, bajka

  6. Fenta

    Liebe Sabine,
    ich bin eigentlich einfach nur durch Eingabe bei Google „Events“ auf Dich gestoßen und bin echt faziniert von deinem schönem Blog! <3
    Daher bist du auch gleich in meine Listeliste gerutscht ;)
    Daher wollte ich unbedingt mit in den Lostopf hüpfen und daher folge doch einfach meinem Link und
    schon bist du bei deinem Blogeventbeitrag den ich dazu beisteuern möchte.
    http://www.kreationen-a-la-fenta.com/2013/09/bohnengratin-mit-kotletts.html

    Liebe Grüße sendet Dir fenta
    von http://www.kreationen-a-la-fenta.com

  7. Sabine Schlimm Artikel Autor

    Vielen Dank fuers Mitmachen! Und interessant, dass Dein Seelenfutter aus der Heimat stammt. Hast Du schon die Heimwehkuechen-Interviews hier im Blog entdeckt? (Einfach Kategorie Heimwehkueche anklicken.) Ich stoeber jetzt ein bisschen bei Dir.

    1. Dorrie von Spaces and Spices

      Ja, die Heimwehkuechen-Interviews habe ich gesehen. Es ist anscheinend schon so, dass man, je laenger man weg aus der alten Heimat ist, eine Sehnsucht – oder einen Hieper – nach Vertrautem hat. So ist das auch bei meinen thailaendischen Freunden in DE – auch die, die garnicht kochen konnten, haben’s dann schnell gelernt, um den vertrauten Geschmack wiederzufinden.

      Aber ich liebe die Thaikueche, und vieles daraus ist auch echtes Seelenfutter fuer mich. Ich sag nur: Rippchen! Danach bin ich naemlich suechtig.

  8. Irene

    Gerade bei Ariane gesehen, rein gelesen und schon da stellt sich wohlfühlen ein :-) beim lesen der Kommentare bin ich mir nun so gar nicht mehr sicher, nicht doch schon mal bei/von dir gelesen zu haben beim magentratzerl?! Wie auch immer, ich mag den Herbst und auch den Winter, jedoch genauso das Wohlfühlessen :-) da kommt sicher noch was aus der schweizerischen Widmattküche :-)
    Liebs Grüessli
    Irene

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Danke für den Beitrag, Daniela! Aber wieso „nicht ganz passend“? Seelenfutter ist Seelenfutter, ob fest, flüssig oder geistig – das habe ich ja ausdrücklich offen gelassen. Heiße Schokolade gehört de-fi-ni-tiv dazu! Auch wenn ich sie bisher immer ohne Minzlikör genossen habe … Aber vielleicht teste ich das mit der Minze ja mal!

  9. Miri

    Liebe Sabine,
    Danke für das tolle Blog-Event. ich finde die Idee super, zusammen Rezepte gegen Herbst- und Winterblues zu sammeln :-D Da trage ich auch gerne bei:
    http://www.kleine-miri.de/blog/2013/10/07/seelenfutter-fur-die-dunkle-jahreszeit/

    Mit ein paar Ideen und ebenfalls einem Rezept für heiße Schokolade, allerdings in meiner Lieblingsvariante. Die gehört für mich einfach zu dunklen Winterabenden als Seelenwärmer dazu ;-)

    Liebe Grüße,
    Miri

  10. Pingback: Seelenfutter für die dunkle Jahreszeit | Miris Hexenküche

  11. woszumessn

    Huhu Sabine:)
    Ich bin ja schon im Buchladen um das tolle Buch rumgeschlichen weil es schon so nett ausschaut und die Rezepte auch sehr einladend sind. Eben so richtige Wohlfühlrezepte, wie gern würd ich ein Exemplar gewinnen:D
    Zum Seele streicheln ist bei mir auch eindeutig leckeres Essen an erster Stelle, besonders Süßes: http://woszumessn.blogspot.de/2013/10/so-verarbaad-ma-zweschbm.html
    Ich bin schon auf die anderen Seelenwärmerrezepte gespannt!
    Grüßle, Sabine;)

  12. Sabine Schlimm Artikel Autor

    Hallo Uwe, tut mir leid, dass da was nicht klappt. Muss ich mal nachforschen gehen. Danke jedenfalls für Deinen Beitrag! Zwiebelkuchen ist auf jeden Fall perfektes Seelenfutter, finde ich auch.

  13. Renate

    Hallo Sabine!
    Ich bin gerade auf Amazon über dein/euer Buch gestolpert, und wollte es gerade bestellen- dieser Titel…ein wahrer „WILLHABEN“-Faktor :-) ! Umso besser, dass ich ein wenig nachgelesen und deinen Blog gefunden habe- wo dieses tolle Buch verlost wird! Yiiippiei-Je!
    Ich überleg mir was….und bin sehr gerne bei dem Blog-Event dabei!
    Herzliche Grüße aus dem V-E-R-S-C-H-N-E-I-T-E-N Tirol, Renate

  14. Pingback: Butternutkürbis-Suppe mit Speck

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Das ist ja toll: nicht nur ein Rezept, sondern auch noch sonstige wärmende Tipps. Danke Dir, Sarah! Und natürlich freue ich mich auch über Deine netten Worte zu meinem Blog. Danke auch dafür! Die gebe ich außerdem gleich mal zurück. :-)

  15. Pingback: Kürbis-Korinander-Suppe | Herzensköchin

  16. Pingback: Seelenfutter zum Wohlfühlen: Flammkuchen | Iheartemmi

  17. Pingback: Seelenfutter » querbeet gelesen

  18. Pingback: Wenn Kürbis und Käse miteinander warm werden | Schlecktüre

  19. Pingback: viennese apple strudel // wiener apfelstrudel | Foodiesgarden

  20. Pingback: Yam nua makua: Thailändischer Rindfleischsalat | German Abendbrot

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Hallo Yvonne, in die Lostrommel schafft es dieser zweite Beitrag zwar tatsächlich nicht mehr, aber ich kann Dich ja zumindest außer Konkurrenz mit in die Zusammenfassung aufnehmen. Ich hoffe, das tröstet ein winzigkleines bisschen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Indem Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Auf dieser Website lautet die Cookie-Einstellung "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, ohne Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Schließen