Brotaufstrich des Monats Februar: Avocado-Kokos-Creme

Perfekt reife Avocados im Sonderangebot – ehrlich, mein guter Vorsatz, nur noch in den Wagen zu legen, was auf der Einkaufsliste steht, war von einer auf die andere Sekunde vergessen. Und irgendwie finde ich das sogar vollkommen verzeihlich. Der Einkaufslisten-Vorsatz hatte schließlich etwas damit zu tun, dass ich erst mal Vorräte abbauen will, bevor ich neue anhäufe. Aber Avocados, zumal reife, sind ja nun wirklich keine Vorratslebensmittel.

Und selbst wenn man sie lagern könnte: Wer will das schon? Avocados esse ich mit Vorliebe einfach so auf dem Brot, mit ein bisschen Salz – wenn man das indische Schwefelsalz Kala Namak verwendet, dann schmeckt das wie Eibrot und fühlt sich im Mund auch so an (etwas, das ich von „Veganista“ Nicole Just gelernt habe). Den Effekt finde ich nicht nur lustig, sondern auch lecker.

Avocado-Kokos-Creme

In diesem Fall kamen mir die Avocados allerdings gerade recht für den aktuellen Brotaufstrich des Monats. Die klassische Guacamole bewegt sich hier Richtung Südindien: mit Kokos und Senfsamen. Letztere geben der Creme ein bisschen Knusper und schmecken eher nussig als scharf. Da ich es heute mal mild haben wollte, habe ich keine Chili dazugegeben, obwohl es mich arg in den Fingern juckte. Wer mag, gibt einfach ein bisschen fein gehackte Chilischote rein.

Die Menge ist übersichtlich – eine Frühstücksportion für vier, würde ich sagen. Zum Sofortverbrauchen. Denn Vorrat und Avocados, das passt einfach nicht.

Wie immer ist dieser Aufstrich auch #tierfreitag-tauglich.

tierfreitag

Avocado-Kokos-Creme
Quelle: 
Zubereitungszeit: 
Garzeit: 
Zeitbedarf gesamt: 
 
Zutaten
  • 3 EL Kokosflocken
  • 4 EL heißes Wasser
  • 2 TL schwarze Senfsamen (Asienladen)
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 2 kleine Avocados (die Sorte Hass schmeckt besonders aromatisch)
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ TL Zucker
  • Salz
Anleitung
  1. Die Kokosflocken in einem kleinen Schüsselchen mit dem heißen Wasser übergießen und quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Senfsamen im Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, bis die Samen anfangen zu springen. Die Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Die Avocados halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen, mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Zitronensaft mischen. Die gequollenen Kokosflocken und die Senfsamen unterrühren und die Creme mit Zucker und Salz abschmecken.

leeres Schüsselchen

6 Gedanken zu “Brotaufstrich des Monats Februar: Avocado-Kokos-Creme

  1. ninive

    Avocado mag ich sehr gerne, die Kombi mit den Kokosflocken kann ich mir so grade nicht recht vorstellen. Auf jeden Fall würde ich Schärfe drantun… schöne Brot-Idee, ist grad schad dass nix davon im Vorrat ist!

  2. Barbara

    Liebe Sabine,

    habe gerade hier rein geschaut und lasse dir mal rasch ein paar Grüße da. Deine Brotaufstrich-Serie ist für mich jedes Mal die sichere Bank, wenn ich meine Eltern zum Sonntagsfrühstück erwarte – morgen gibt’s die Avocado-Kokos-Nummer. Dein Aufstrich-Buch habe ich gerade verliehen, sonst wär‘ das natürlich der erste Griff.

    Herzliche Grüße, wie immer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Indem Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Auf dieser Website lautet die Cookie-Einstellung "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, ohne Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Schließen