Brotaufstrich des Monats November: Orientalischer Linsen-Möhren-Aufstrich

Inzwischen muss ich schon manchmal nachschlagen, welche veganen Aufs-Brot-Ideen ich euch schon als Brotaufstrich des Monats vorgestellt habe, denn immerhin 16 sind in dieser Serie schon zusammengekommen. Umso überraschter war ich, als ich feststellen musste, dass noch kein einziger mit roten Linsen darunter ist! Dabei sind rote Linsen nun wirklich erste Wahl für Aufstriche: Sie haben eine kurze Garzeit, werden sehr schön streichfähig, und ihr milder Geschmack erlaubt es, sie immer mal wieder in neue Aromenrichtungen zu schubsen.

Hier habe ich sie mit Möhren kombiniert, und weil sowohl Möhren als auch rote Linsen etwas Würze gut gebrauchen können, habe ich ins Gewürzregal gegriffen und Cumin herausgeholt. Instant-Orient! Der nussige, intensive Geschmack von Cumin weckt bei mir immer Erinnerungen an die Stände der Gewürzhändler in arabischen Souks oder auf indischen Märkten – ein Effekt, der sich seltsamerweise nicht verbraucht, obwohl ich wirklich sehr häufig mit Cumin koche.

Dieser Aufstrich mit seinem warmen Gewürzduft ist jedenfalls genau das Richtige für den Winteranfang. Und weil er – wie jeder meiner Brotaufstriche des Monats – vollkommen ohne tierische Lebensmittel auskommt, darf er mal wieder beim #tierfreitag mitmachen.

tierfreitag

Nur hübsch ist wieder mal anders. Deshalb – und natürlich weil’s gut schmeckt! – habe ich dem Aufstrich ein bisschen farbliche Starthilfe durch Gemüse gegeben. Zum Brot dazu, oder einfach so rein mit dem Gemüse in den Dip. Äh, Aufstrich.

Linsen-Paprika-Aufstrich

 

Orientalischer Linsen-Möhren-Aufstrich
Quelle: 
Zubereitungszeit: 
Garzeit: 
Zeitbedarf gesamt: 
 
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer (ca. 10 g)
  • 1 mittelgroße Möhre (ca. 100 g)
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Cuminsamen (Kreuzkümmel)
  • 70 g rote Linsen
  • 220 ml Wasser
  • Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer (oder andere gemahlene Chili)
  • 1 EL Zitronensaft
Anleitung
  1. Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Möhre putzen, schälen und grob reiben.
  2. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze anschwitzen. Die Cuminsamen zugeben und kurz mitschwitzen, dann Möhrenraspel, rote Linsen und Wasser zufügen, alles mit Salz und Cayennepfeffer würzen, aufkochen und zugedeckt auf kleinster Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Falls das Wasser zu schnell verdampft, noch etwas zugeben. Am Schluss sollen die Linsen weich sein und das Wasser vollständig aufgesogen haben.
  3. Den Aufstrich nach Belieben mit dem Pürierstab mehr oder weniger glatt pürieren, mit Salz und Zitronensaft abschmecken, abkühlen lassen und möglichst über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Anmerkungen
Für 1 Glas (300 ml Fassungsvermögen). Der Aufstrich hält sich ca. 4 Tage gut verschlossen im Kühlschrank.

3 Gedanken zu “Brotaufstrich des Monats November: Orientalischer Linsen-Möhren-Aufstrich

  1. elba

    Hallo, das Rezept möchte ich gern nachkochen, aber ich habe nur gemahlenen Kreuzkümmel. Da ich sowieso kaum Erfahrung habe mit Kreuzkümmel, wollte ich erst einmal fragen, wieviel ich davon statt ganzer Samen nehmen muss. 1:1 ist bestimmt zu viel?

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Ja, ein ganzer TL ist zu viel. Gerade wenn Du nicht so viel Erfahrung mit dem Gewürz hast, würde ich mit wenig anfangen: Gib am Anfang 1/4 TL dazu. Beim Abschmecken zum Schluss kannst Du die Menge dann immer noch erhöhen.

  2. elba

    Das war jetzt mein erster Aufstrich, den ich je gemacht. Voll lecker!! Erst hab ich mir Sorgen gemacht, dass er nicht innerhalb von 4 Tagen aufgebraucht ist, aber dann hab ich das Zeug löffelweise schon warm beim Kochen genascht.
    Ich mag ja Rezepte, wo man nur „gängige“ Zutaten braucht, und das ist so eins…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Indem Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Auf dieser Website lautet die Cookie-Einstellung "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, ohne Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Schließen